Samstag, 7. November 2020

Halle im November geschlossen: Lockdown trifft Tennis voll

Die Tennishallen werden ab heute bis zum 30. November in ganz Berlin geschlossen. Das geht aus der 11. Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung hervor.

Nach jetzigem Stand gehen wir davon aus, dass ab Dezember wieder ein normaler Spielbetrieb in der Halle möglich ist. Genaueres werden wir bekanntgeben, sobald die entsprechenden Regelungen veröffentlicht werden.

Die Freiplätze 3-5 sind weiterhin für Einzel geöffnet, solange es die Witterung zulässt.



Montag, 2. November 2020

Corona-Update: Nur noch Einzel erlaubt

Die „10. Verordnung zur Änderung der SARS-CoV2-Infektionsschutzverordnung“ sieht für den Sport vor, dass dieser „nur alleine oder mit einer anderen Person kontaktfrei und unter Einhaltung der Abstandsregelungen“ erfolgen darf (§ 5 (7).

Deshalb halten wir in Abstimmung mit dem TVBB die Halle geöffnet, ab dem 2. November dürfen jedoch nur noch Einzel gespielt werden. Diese Regelung wird auf die Freiplätze ausgeweitet. Die Abstandsgebote sowie die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Halle (außer bei der Sportausübung selbst) gelten natürlich weiter.

Die Umkleideräume sowie die Dusche werden in Absprache mit dem BSC vorerst wieder geschlossen. Schläger, Bälle etc. dürfen aus den Spinden genommen werden, nur das Umziehen/Duschen ist verboten.

Bitte befolgt die o.g. Regeln, damit der Spielbetrieb nicht gefährdet wird. Mögliche Änderungen der Verordnungslage werden wir umgehend mitteilen.



Samstag, 10. Oktober 2020

Beschlüsse der TCW-Mitgliederversammlung

Es gab schon schönere Tage in den letzten Monaten – genau genommen war es sogar ziemlich ungemütlich und kalt – am Ende saßen aber trotzdem 34 Stimmberechtigte auf der Terrasse des Casinos und verliehen der TCW-Mitgliederversammlung einen würdigen Rahmen.

Die Berichte der Vorstandsmitglieder waren inhaltlich stark von der anhaltenden Corona-Pandemie geprägt. Der TCW musste seit dem Lockdown im März viele Be- und Einschränkungen des Spielbetriebs einführen und vermitteln. Die ständigen Überarbeitungen des Abstands- und Hygienekonzepts haben so manches Mitglied frustriert, bei den meisten überwog aber das Verständnis für die Situation und die Erkenntnis, dass Tennis im Vergleich mit anderen Sportarten noch recht gut weggekommen ist.

Ohne die rechtzeitige Einführung des elektronischen Buchungssystems wäre der frühe Saisonbeginn außerdem nicht möglich gewesen (daher großer Dank an Sportwart Volker!).

Die Mitgliederversammlung fasste folgende Beschlüsse:

1. Entlastung des Vorstands für das Haushaltsjahr 2019.

2. Wiederwahl des 1. Vorsitzenden (Jörg Maas), des Sportwarts (Volker Meinhard), der Jugendwartin (Vanessa Kestler). Neuwahl des 2. Vorsitzenden (Robert Braaksma), des Schatzmeisters (Heinz-Jürgen Pohl) und des Zeugwarts (Olaf Kerinnis, gleichzeitig neue Funktion im Vorstand). Thorsten Krüger scheidet aus dem Vorstand als Schatzmeister aus.

3. Als Kassenprüfer wurden für das Haushaltsjahr 2020 bestätigt: Gero Nawroth und Silvia Franke. Neu gewählt wurde Alexander Kulesza.

Folgende Themen wurden außerdem diskutiert: Höhe der Gastspielgebühr (soll bei 15 Euro bleiben), Jugendförderung, Aufnahmegebühren für Neumitglieder, Beschränkung der Mitgliederzahl (derzeit knapp 500). Hier wurde jeweils nur ein Stimmungsbild eingeholt, aber nichts entschieden.

Schließlich kündigte der Vorstand an, alle Hauptbucher/innen der Hallensaison 2019/2020 demnächst anzuschreiben und um Entscheidung darüber zu bitten, ob sie eine Rückerstattung von Gebühren für die im Zuge der Pandemie ausgefallenen Hallenstunden wünschen oder das Geld im Verein belassen wollen.



Samstag, 1. August 2020

Einladung zur Mitgliederversammlung am 27. September 2020

Die wegen der Corona-Pandemie zwangsweise verschobene TCW-Mitgliederversammlung wird nun am 27. September 2020 um 15 Uhr auf der Terrasse des Casinos stattfinden. Wir führen die Veranstaltung an einem publikumsarmen Sonntag durch, um Störungen zu minimieren. Die Einladung wurde bereits an alle Mitglieder verschickt.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung werden wir – abgesehen von den üblichen Pflichten wie der Erörterung des Haushaltsplans oder der Entgegennahme der verschiedenen Berichte – auch den Vorstand neu wählen und über eine mögliche Erstattung von Beiträgen für die vergangene Hallensaison diskutieren. Hier konnten Spieler/innen, je nach Abo, fünf oder sechs Termine wegen der behördlicherseits erzwungenen Hallenschließung nicht wahrnehmen.

Wir bitten um Vormerkung des Termins und um verbindliche schriftliche oder mündliche Rückmeldung beim Vorstand zur Teilnahme (erforderlich, um Bestuhlung anzupassen).



Montag, 27. Juli 2020

9. TCW/BSC-Leistungsklassenturnier: Trotz Corona ein Erfolg

Ein bisschen war alles wie immer: Nach teilweise hart umkämpften Matches traf man sich auf der Terrasse, nahm ein kühles Getränk zu sich und analysierte gemeinsam die eine oder andere Spielsituation. Das fühlte sich gut an angesichts der Einschränkungen, mit denen sich alle Spielerinnen und Spieler in den letzten Corona-Monaten arrangieren mussten.

Das nun bereits zum neunten Mal ausgerichtete LK-Turnier von TCW und BSC lockte am letzten Wochenende insgesamt 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die beiden Anlagen in der Cunostraße. Bei idealem Wetter hatten die beiden Sportwarte Joachim Buchta und Volker Meinhard dann auch kein Problem, die ausgelosten Einzel pünktlich anzusetzen. Nach jeweils zwei Matches gab es zwar keinen Pokal zu gewinnen, aber so manche/r Sieger/in konnte sich am Ende doch über zusätzliche LK-Punkte freuen.

Im nächsten Jahr streben TCW und BSC nach dem großen „X“; es wäre das zehnte gemeinsame LK-Turnier – dann hoffentlich ohne Corona!