Pandemie: Verschiebung der Mitgliederversammlung unausweichlich

Die Satzung des TCW sieht vor, dass die Hauptversammlung als wichtigste Mitgliederversammlung „im 1.Quartal des Kalenderjahres durchgeführt werden (sollte)“ (gem. § 8 Abs. 2). Wie jede/r weiß, kann eine Veranstaltung dieser Größe unter den derzeitigen Pandemiebedingungen nicht stattfinden, so dass der Vorstand abwarten wird, bis das Infektionsgeschehen abflaut und die entsprechenden Schutzverordnungen des Berliner Senats wieder mehr soziale Kontakte erlauben.

Die Einladung zur Hauptversammlung erfolgt mit einer vierwöchigen Frist. Deshalb kann es aus der derzeitigen Perspektive mit steigenden Inzidenz- und Infektionszahlen durchaus länger dauern, bis die Einladung wirklich ausgesprochen werden kann. Wir bitte alle Mitglieder um Geduld und Verständnis.